Athanasios-Meinberg_IS-THE-PAST.png

Die ICH-Blockade in uns ...

Viele Menschen durchleben gerade eine Sinn-Krise in ihrem Leben. Doch ist die Ursache dafür oftmals eine Identitätskrise. Wir fühlen uns innerlich leer und erleben keine Freude und kein Glück – und damit auch keine Erfüllung, wenn wir einem falschen Bild von uns folgen. 

 

Da wir jedoch nicht wissen, wer wir wirklich sind, wissen wir auch nicht, was uns wirklich ausmacht. Und durch das Festhalten an einer übernommenen ICH-Identität bestehen wir auf etwas, was wir nicht sind. 

 

Dadurch sind wir in einem dauerhaften Widerstand gegen uns selbst. Und das erzeugt in uns einen Konflikt, der sich als destruktiver Stress äussert. Wir sind innerlich permanent unter Druck, sind nie wirklich entspannt – und kommen irgendwie nicht zur Ruhe.

Der Konflikt in uns ...

 

Wir bestehen vehement auf Überzeugungen, die verhindern, dass wir hier sein können, was wir sind. Und aus diesem Dilemma können wir uns nicht selbst befreien – uns nicht selbst am Schopf aus dem Sumpf ziehen !

Was sollten wir erkennen ?

 

Das, was wir wirklich sind – also das, was uns wirklich ausmacht – ist unabhängig von dem, wofür wir uns halten – mithin all der übernommenen Überzeugungen, die wir für wahr halten – und deshalb immer noch schützen.

 

Denn dadurch schützen wir unbewusst das Falsche – wenngleich es uns genau andersherum erscheint: "Wir schützen doch nur das, was wir für wahr halten" –jedoch ohne zu hinterfragen, ob es auch wahr ist.

Und das hat Auswirkungen auf unser Leben, die wir gar nicht wollen ...

Aber glücklicher Weise gibt es Hilfe ...